Links | Kontakte

Literatur

Literatur

Buchbestellungen bitte an:

Karpatendeutsche Kulturwerk, Pfinztalstr. 9, 76227 Karlsruhe
Email: drechslerkarpatendeutsche.de

 

Die zum Patenschaftsjubiläum erschienene Festschrift gibt einen Überblick über die 50 Jahre gemeinsamer Bemühungen der Stadt Karlsruhe und der Karpatendeutschen Landsmannschaft um die Bewahrung der karpatendeutschen kulturellen Überlieferung.

Dokumentiert werden die Bundestreffen der Karpatendeutschen in Karlsruhe, Kulturveranstaltungen und Ausstellungen, vor allem aber auch die Geschichte des Karpatendeutschen Museums samt Bibliothek und Archiv, die dank großzügigen Entgegenkommens der Stadt Karlsruhe in der Durlacher Karlsburg angemessen untergebracht sind.

Ergänzt wird diese Darstellung durch Beiträge über die Geschichte der seit dem Mittelalter im Gebiet der heutigen Slowakei ansässigen Karpatendeutschen und über die Situation der bis heute dort verbliebenen kleinen Minderheit.

Weitere Beiträge beschäftigen sich mit den Karpatendeutschen im Nachkriegsdeutschland und deren in die Zukunft gerichtete Aktivitäten, die durch eine Stiftung gesichert werden sollen.

50 Jahre Patenschaft der Stadt Karlsruhe über die Karpatendeutsche Landsmannschaft Slowakei : 1957 - 2007. Hrsg. von der Stadt Karlsruhe, der Karpatendeutschen Landsmannschaft Slowakei und dem Karpatendeutschen Kulturwerk. Redaktion: Heinz Schmitt. Karlsruhe 2007. 85 S., Ill.

ISBN 987-3-927020-13-9 5,-- € (zzgl. Porto und Verp.)


Die Hohe Tatra war immer ein Grenzgebirge, in der Gegenwart zwischen der Slowakei und Polen. Zu ihren Namensgebern gehören aber auch insbesondere die seit dem Mittelalter bestehenden ehemaligen deutschen Gemeinden und Siedlungen am südlichen und östlichen Fuß der Hohen Tatra. Zudem hinterließ die 1000jährige Zugehörigkeit der Slowakei zu Ungarn deutliche Spuren.

Das vorliegende Buch ist die erste deutschsprachige Darstellung der geographischen Namen der Hohen Tatra: Die rund 17.000 Namen sind in vier Sprachen alphabetisch erfasst und in ihrer Herkunft und Bedeutung erläutert. Hinzu kommt ein biographisches Verzeichnis der in den Erläuterungen erwähnten Personen.

Ernst Hochberger:Die Namen der Hohen Tatra in vier Sprachen. Herkunft und Bedeutung. Zu seinem 80. Geburtstag hrsg. von Heike Drechsler und Heinz Schmitt. Karlsruhe 2007, 444 S.

ISBN 3-927020-11-7   30,-- € (zzgl. Porto und. Verp.)

 

 

 

 

Die Hohe Tatra – eines der flächenmäßig kleinsten Hochgebirge der Welt – liegt auf dem Gebiet der Slowakei und Polens und ist das höchste Bergmassiv des rund 1.400 Kilometer langen Karpatenbogens. Zur Entwicklung des Bergsports und des Tourismus in diesem Gebirge hat maßgeblich der 1873 gegründete, heute nicht mehr existierende Karpathenverein beigetragen, seinerzeit einer der weltweit ältesten Gebirgs- und Touristenvereine.

Liebhaber der Berge lädt dieses Buch ein zu einem Streifzug durch die Geschichte der Hohen Tatra und des facettenreichen, nachhaltig-prägenden Wirkens des Karpathenvereins, in dem vier Nationen – Ungarn, Slowaken, Polen und Deutsche – ihre Spuren hinterlassen haben.


 Anton Klipp: Die Hohe Tatra und der Karpathenverein. Karlsruhe 2006, 232 S., Ill. ISBN 3-927020-12-5    8,-- € zzgl. Porto und Verpackung

 

 

Der dreisprachige kleine Ausstellungskatalog stellt zwei karpatendeutsche Künstler einander gegenüber, die sich als selbständige Unternehmer auch der Kunst widmen – Andreas Antony aus Göllnitz in der knapp bemessenen Freizeit, die ihm sein seit 1994 wieder in Familienhand geführtes Unternehmen lässt, und der über Deutschland in seine amerikanische Wahlheimat gelangte Hans Weiss, der 1989 seine Firma verkaufte, um sich ganz der Kunst – der Malerei – widmen zu können.

Unternehmer und Künstler – Industrialists and Artists – Podnikatelia a umelci:
Andreas Antony
Hans Weiss
Ausstellung Schloss Karlsburg, Karlsruhe-Durlach. Karlsruhe 2000, 36 S., Ill. ISBN 3-927020-07-2          vergriffen

 


 

Das Büchlein gibt 24 ganzseitige schwarzweiße Filzstiftzeichnungen sowie 17 in Tempera gefertigte Bilder wieder, die einen Querschnitt durch das reiche künstlerische Leben des 1925 in Prackendorf (Prakovce) in der Unterzips geborenen, langjährigen stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Karpatendeutschen Kulturwerks bieten.

Karl Kiraly – Grafiken und Bilder.
Katalog zur Ausstellung in der Karlsburg Karlsruhe-Durlach. Karlsruhe 2003, 48 S., Ill. ISBN 3-927020-08-7   3,-- € zzgl. Porto und Verpackung

 

 

 

 


Das große Buch der Slowakei

3000 Stichworte zur Kultur, Kunst, Landschaft, Natur, Geschichte, Wirtschaft.
Von Ernst Hochberger mit 350 Federzeichnungen von Karl Kiraly.

Sinn 2003; 4. überarbeitete und ergänzte Auflage;
587 Seiten (incl. 32 Farbfotos, 170 Abbildungen, Karten-und Grundrissskizzen)
Verlag Hochberger,Postfach, D-35760 Sinn
ISBN 3-921888-10-7, Preis:15,00 Euro

 


TERMINÜBERSICHT